Tag: 22. Oktober 2009

Auf einen Grundsatz, dass sich eine Mieterhöhung an alle Mieter eines Hauses gleichermaßen richten muss, kann sich der Mieter einer Genossenschaftswohnung, der als einziger Mieter die Miete wegen Baulärm gemindert hat, nicht berufen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil vom 14. Oktober 2009 (Az. : VIII ZR 159/08) entschieden. Hintergrund der Entscheidung: Die […]Weiterlesen …

BGH: Genossenschaftlicher Gleichbehandlungsgrundsatz bei Mieterhöhungen was last modified: Juli 6th, 2018 by raschwartmann