"AGB" des Amtsgerichts Herne

"AGB" des Amtsgerichts Herne

Aus einer Verfügung des Amtsgericht Herne:

Hinweise zur Vereinfachung des Verfahrens:

1. Die Versäumung richterlicher Fristen um weniger als 3 Werktage bleibt ohne Folgen, wenn die Partei darauf verzichtet, ihre Schriftsätze dem Gericht per Fax oder vorab per Fax zuzuleiten.
2. Rechtzeitig eingegangene Anträge auf stillschweigende Verlängerung richterlicher Fristen gelten als genehmigt, wenn ihnen nicht unmittelbar widersprochen wird.

Das Gericht möchte also von Faxen verschont bleiben und gewährt deshalb von vornherein einen “cum tempore”-Zuschlag auf seine Fristen.

Vorbildlich.

Blogged with the Flock Browser
"AGB" des Amtsgerichts Herne was last modified: September 16th, 2017 by Schwartmann

Related Post

AG Amberg: Neutrale Ebay-Bewertung kein Werturteil Die Parteien stritten um vor dem Amtsgericht Amberg um folgende Bewertung einer Transaktion auf ebay.de: “Berechnet Porto 5,89 € (= Hermes M) – versch...
Wenn der Staatsanwalt seine Hausaufgaben nicht mac... Meinem Mandanten wurde von der Staatsanwaltschaft Köln vorgeworfen, bei eBay Artikel verkauft zu haben, die er nie vorhatte zu liefern und die Käufer ...
Schulenberg & Schenk mahnen ab: “Frauenturnie... Die Hamburger Rechtsanwälte Schulenberg & Schenk mahnen derzeit im Auftrag der Oktano GmbH die unerlaubte öffentiche Zugänglichmachung des Pornofi...
Get Shaky: Abmahnung durch Kornmeier & Partne... Derzeit mahnt die Kanzlei Kornmeier & Partner im Auftrag der Ministry of Sound Recordings (Germany) die Verletzung von Urheberrechten durch Filesh...
Briefe, die ich nie erhielt – Folge 1 Sehr geehrter Herr Kollege,wir zeigen an, dass wir die Interessen des Herrn Max Müller vertreten und versichern anwaltlich ordnungsgemä&sz...
Kontakt Rechtsanwalt Andreas Schwartmann hat 4,70 von 5 Sternen | 1000 Bewertungen auf ProvenExpert.com