Aktuelles von der Abmahnfront

Aktuelles von der Abmahnfront

7 Comments

Derzeit werden wieder sehr viele Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing abgemahnt. An vorderster Front für die Rechte der Medienindustrie kämpfen dabei die für ihre Massenabmahnungen bekannten Kanzleien Waldorf Frommer (München), FAREDS (Hamburg), Kornmeier & Partner (Frankfurt), WeSaveYourCopyRights (Frankfurt), Bindhard Fiedler Zerbe (Linden) und Rechtsanwalt Lutz Schroeder aus Kiel. Es hat den Anschein, dass die Abmahner vor einer möglichen Gesetzesänderung, die ihr Geschäftsmodell behindert, noch einmal richtig auf die Tube drücken möchten.

Folgende Abmahnungen wurden mir allein in den letzten Tagen von Abgemahnten vorgelegt:

  • Die Atzen – Party (Ich will abgehen) (FAREDS)
  • Stefanie Heinzmann – Diggin in the dirt (FAREDS)
  • Shades of Grey – Gefährliche Liebe, Buch von E.L. James (Waldorf Frommer)
  • Shades of Grey – Geheimes Verlangen, Buch von E.L. James (Waldorf Frommer)
  • Melouria – How do you do! 2012 (FAREDS)
  • Glasperlenspiel – Freundschaft (FAREDS)
  • David Guetta – She Wolf, feat. Sia (Kornmeier & Partner)
  • R.I.O. feat. U-Jean – Summer Jam (WeSaveYourCopyrights)
  • Culcha Candela – Von Allein (Bindhardt, Fiedler, Zerbe)
  • The Cold Light of Day, Film (Waldorf Frommer)
  • Abraham Lincoln Vampirjäger, Film (Waldorf Frommer)
  • Zipper+, Software (RA Schroeder)

Den Abmahnungen ist gemein, dass dem betroffenen Empfänger vorgeworfen wird, über seinen Internetanschluss das jeweils genannte urheberrechtlich geschützte Werk öffentlich zugänglich gemacht zu haben, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein.

Es wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadensersatz verlangt. In allen Fällen wird den Betroffenen eine vermeintlich reduzierte pauschale Schadensersatzzahlung vorgeschlagen, die von 400 bis 956 EUR reicht.

Betroffene sollten die beigefügte, vorbereitete Unterlassungserklärung nicht vorschnell unterzeichnen, da damit erhebliche Rechtsnachteile verbunden sein können. Stattdessen sollte umgehend anwaltlicher Rat eingeholt werden, da in der Regel knapp bemessene Fristen laufen, bei deren Nichtbeachtung eine teuere gerichtliche Klärung droht. Durch eine kundige anwaltliche Vertretung können bei Kenntnis der neuesten Rechtsprechung die Folgen der Abmahnung in der Regel deutlich abgemildert werden.

Ich biete eine schnelle und kompetente Beratung zum fairen Preis.

Für eine erste Orientierung stehe ich Betroffenen jederzeit telefonisch unter der kostenfreien Hotline 01579 2304857 zur Verfügung.

Weitere Hinweise zum richtigen Umgang mit Abmahnungen finden Sie übrigens in einem gesonderten Beitrag..

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann Aktuelles von der Abmahnfront Urheberrechtsverletzung Schadensersatz Anwaltsleben Abmahnung
Aktuelles von der Abmahnfront was last modified: Februar 22nd, 2018 by Schwartmann

Related Post

Rückgabe der Wohnung in bunten Farben Wohnung in bunten Farben Der für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs musste sich ( Urteil vom 6. November 2013 -...
Verjährung an Silvester Regelmäßige Verjährungsfrist, Verjährungsbeginn und Verjährungsende: Stichtag Silvester"Schatz, was machen wir eigentlich an Silvester?" - "Mahnbesc...
Abgemahnt? Die Polizei ist Freund und Helfer! Wer im Internet ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Erlaubnis des Rechteinhabers weiterverbreitet, kann deswegen abgemahnt werden. In der ...
Mieter droht Vermietern mit erhobenen Fäusten: Fri... Fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung Eine fristlose Kündigung setzt im Mietrecht in der Regel eine vorhergegangene Abmahnung voraus. Diese is...
Geiz ist nicht geil Ein möglicher Neumandant ruft an um sich zu erkundigen, ob er in einer Mietsache für einen Gütetermin mit mündlicher Verhandlung vor dem Amtsgericht u...

7 comments on “Aktuelles von der Abmahnfront

  1. 5. November 2012 at 15:35

    Wie viel % der Beschuldigten sind denn im Schnitt falschbeschuldigt das Material auch wirklich verbreitet zu haben ?

    • 7. November 2012 at 12:00

      Manche Quellen sprechen von bis zu 50%!

      • 14. November 2012 at 19:55

        Ziemlich viel.
        Und wenn man dann echt eine Strafe zahlen muss, obwohl man gar nichts getan hat. Toll. Da sieht man es auch nicht ein auch nur 50 Euro zu zahlen.

  2. 23. November 2012 at 16:27

    Ich habe Schröder wegen der Abmahnung “Social Eye Player”, in der er angeblich einen Rechteinhaber von den Phillippinen (!) vertritt jetzt bei der Staatsanwaltschaft angezeigt und die Anwaltskammer informiert.

    • 26. November 2012 at 21:15

      Ich habe auch ein Schreiben von Schröder auf dem Tisch…. und nichts verbrochen. Die komische Software, die keiner kennt und braucht, habe ich auch nicht und kenne sie auch nicht. Auf Tauschbörsen bin ich definitiv nie unterwegs. W-Lan ist geschützt.
      Bringt so eine Anzeige denn etwas? Denn “offiziell” ist der Anwalt ja doch im Recht – wie immer man das auch auslegt?!?

    • 2. Februar 2013 at 1:19

      guten abend Gizmo! das klingt ja sehr gut. eine freundin von mir hat gerade auch probleme mit schröder und dem social eye player. ich würde mich freuen, genaueres darüber zu erfahren. vielleicht könnten Sie, könntest Du mich kontaktieren (susanne-jaeger (at) gmx.de)?

Comments are closed.

Kontakt Rechtsanwalt Andreas Schwartmann hat 4,70 von 5 Sternen | 1007 Bewertungen auf ProvenExpert.com