Flexstrom unterliegt durch Anerkenntnis

Flexstrom unterliegt durch Anerkenntnis

1 Comment

Mein Mandant schloss am 24.11.2010 einen Stromliefervertrag mit der Firma Flexstrom ab. Bestandteil des Vertrages war ein Bonus von 200 EUR. In der Vertragsbestätigung, die er von Flexstrom erhielt, wurde dieser Bonus ausdrücklich bestätigt: „Der Bonus wird Ihnen vereinbarungsgemäß nach 12 Monaten erstattet.“

Die Stromlieferung an meinen Mandanten begann am 01.02.2011 und endete zum 31.01.2012.

Der Bonus wurde meinem Mandanten verweigert. Die Voraussetzungen dafür seien nicht erfüllt.

Mein Mandant zog mit mir vor das zuständige Amtsgericht Mitte. Flexstrom argumentierte: “Ein Bonus wird regelmäßig erst durch besondere Umstände verdient, wie insbesondere durch einen hohen Umsatz oder durch besondere Vertragstreue. Beides kann der Kläger nicht vorweisen.” Das stimmt, aber im Vertrag wurde der Bonus eben gerade nicht an solche besondere Umstände geknüpft.

Deshalb hat Flexstrom die Klage wohl dann auch anerkannt. Warum nicht gleich so?

Eine Google-Recherche zeigt, dass mein Mandant nicht der einzige Kunde ist, der um seinen Bonus kämpfen musste. Offenbar rechnet sich dieses Vorgehen für Flexstrom trotz alledem.

Flexstrom unterliegt durch Anerkenntnis was last modified: März 12th, 2013 by Schwartmann

Related Post

Da waren es nur noch zwei Wer von der Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe abgemahnt wurde, muss sich nicht wundern, wenn er nun stattdessen Post von der Kanzlei Bindhardt & Len...
Waldorf Frommer mahnt ab: “Britney Spears – ... Die Dame selbst ist zwar derzeit für 100 Shows in Las Vegas beschäftigt, aber ihre Plattenfirma kümmert sich derweil um das Wesentliche: Im Auftrag de...
Mahnbescheide für rka: Alle Jahre wieder rka beantragt für die Koch Media GmbH wiederum Mahnbescheide Wie schon in den letzten Jahren beantragen die großen, für Filesharing-Abmahnungen bekan...
Mit Anwälten rede ich nicht Für eine hochschwangere Mandantin habe ich eine einstweilige Anordnung in einer Gewaltschutzsache erwirkt, nachdem ihr Exfreund ihr gegenüber handgrei...
Filesharing: Keine Störerhaftung des Hauptmieters ... Das Landgericht Köln, das bereits eine Haftung von Eheleuten für Filesharing-Rechtsverletzungen eines Ehepartners abgelehnt hat, hat diese R...

You May Also Like

One comment

  1. 12. März 2013 at 15:32

    Ist die Flexstrom-Werbung mit diesem Bonus nicht strafbar, wenn er ausnahmslos vertragswidrig verweigert wird, wenn die Vertragsdauer nur ein Jahr beträgt? (§ 16 UWG)

Comments are closed.

Kontakt