Ins Blaue hinein

2 Comments

“Die Rechteinhaberschaft unserer Mandantschaft ergibt sich aus der gesetzlichen Vermutung der Urheberschaft gem. § 10 UrhG und gilt bis zum Beweis des Gegenteils als bewiesen d.h. zur Widerlegung müsste das Gegenteil tatsächlich bewiesen werden. Den Beweis des Gegenteils haben Sie jedoch nicht erbracht. Das diesbezügliche unsubstantiierte Bestreiten ins Blaue hinein ist völlig ungeeignet, die gesetzliche Vermutung zu widerlegen.”

So schreibt mir WeSaveYourCopyrights. Und beweist damit, dass man sich mit meinem Schreiben überhaupt nicht auseinandergesetzt hat. Denn die Rechteinhaberschaft der Firma Zooland Music GmbH an dem angeblich von meinem Mandanten unerlaubt verbreiteten Musikstück habe ich überhaupt nicht bestritten und erst recht nicht unsubstantiiert und ins Blaue hinein. Stattdessen habe ich darauf hingewiesen, dass es nach der Rechtsprechung von Landgericht und Oberlandesgericht Köln keine Sippenhaftung gibt und mein Mandant nicht für Rechtsverletzungen haften muss, die ein anderes Familienmitglied begangen hat. Das hat man in Frankfurt offenbar überlesen – anders lässt sich die Textbaustein-Antwort nicht erklären.

Auch Textbausteine sollten nicht ins Blaue hinein verwendet werden, liebe Kollegen.

Ins Blaue hinein was last modified: Januar 16th, 2013 by Schwartmann

Related Post

Debcon: Alles im Griff? Mein Mandant ist im Sommer 2010 von den Anwälten U+C aus Regensburg im Auftrag der DigiProtect GmbH wegen einer angeblich ihm zuzurechnenden Urheberre...
AG Düsseldorf weist Filesharing-Klage von Baumgart... Mein Mandant wurde von der Kanzlei BaumgartenBrandt für die KSM GmbH vor dem Amtsgericht Düsseldorf auf Zahlung von 955,60 EUR verklagt. Ihm wurde vor...
AG Düsseldorf: Rollläden dürfen auch nach 22:30 Uh... Mieter dürfen die Rolläden ihrer Wohnung auch abends zwischen 22:30 und 23:30 Uhr herunterlassen. Das hat zumindest das Amtsgericht Düsseldorf in eine...
Wie teuer ist eine Scheidung? Die Kosten einer Scheidung und ihre Berechnung "Was kostet mich die Scheidung?" Diese Frage höre ich immer wieder, wenn ich beauftragt werde, das Sch...
beA-Gate und die Pflicht zur Eröffnung eines ... Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) sollte zum 1.1.2018 für alle Anwälte verpflichtend werden – doch das wird nun vorerst nichts. Die Bu...

Comments are closed.

Kontakt Rechtsanwalt Andreas Schwartmann hat 4,70 von 5 Sternen | 1007 Bewertungen auf ProvenExpert.com