Münchener Verhältnisse

Münchener Verhältnisse

2 Comments

Am 05.11.2014 verkündet das AG München ein Urteil, mit dem es eine Klage von Waldorf Frommer gegen meinen Mandanten wegen angeblichen Filesharings abweist. Das Urteil enthält keinen Tatbestand und keine Entscheidungsgründe. Es geht mir am 10.11.2014 zu.

Bis heute liegt mir das Urteil nicht in vollständiger Fassung vor. Für Waldorf Frommer bedeutet dies, dass die Berufungsfrist von 1 Monat noch nicht zu laufen begonnen hat.

Münchener Verhältnisse. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Münchener Verhältnisse was last modified: November 25th, 2014 by Schwartmann

Related Post

Gewerbeauskunft-Zentrale: GWE muss 569,08 EUR zurü... Vor dem Amtsgericht Düsseldorf unterlag heute erneut die GWE Wirtschaftsinformations GmbH durch Versäumnisurteil. Sie muss nun 569,08 EUR plus Zinsen ...
Filesharing: Immer wieder Mahnbescheide Mahnverfahren in Filesharing-SachenIn den ersten Tagen des neuen Jahres haben mich bereits zahlreiche Anfragen erreicht, denen eines gemeinsam ist: ...
eBay-Kauf mit Vorkasse: Keine Zug-um-Zug-Verurteil... Verkäufern auf eBay ist nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Köln zu empfehlen, künftig die Kaufpreiszahlung per Vorkasse ausdrücklich zu vereinba...
Flexstrom unterliegt durch Anerkenntnis Mein Mandant schloss am 24.11.2010 einen Stromliefervertrag mit der Firma Flexstrom ab. Bestandteil des Vertrages war ein Bonus von 200 EUR. In der Ve...
Abmahnung erhalten? So reagieren Sie richtig! Filesharing Abmahnung erhalten? Sie haben eine Abmahnung wegen der Verbreitung eines Musikstücks, eines Films oder eines Computerspiels im Internet e...

2 comments on “Münchener Verhältnisse

  1. 25. November 2014 at 23:27

    § 313 a Abs. 2 und 3 ZPO? Vielleicht hat WF/Mandant binnen 1 Woche verzichtet?

    • 25. November 2014 at 23:28

      Mein Mandant hat auf nichts verzichtet. Der will ein vernünftiges Urteil.

Comments are closed.

Kontakt Rechtsanwalt Andreas Schwartmann hat 4,70 von 5 Sternen | 1007 Bewertungen auf ProvenExpert.com