PayPal: Das ging schnell!

PayPal: Das ging schnell!

Kein Kommentar

PayPal hatte vom Firmenkonto meines Mandanten ungefähr 13.000 EUR einbehalten. Grund war ein Verkauf, der in den Augen von PayPal klärungsbedürftig schien. Der Vorgang war jedoch bereits seit Wochen geklärt und mein Mandant wartete auf die Freigabe seines Kontos. Obwohl PayPal bereits am 18.06.2020 per E-Mail mitgeteilt hatte: “Ihr Geld ist verfügbar” war es das leider nicht.

Mein Mandant, der dringend auf diesen nicht geringen Betrag angewiesen war, wurde auf seine Nachfragen hin mit den üblichen Textbausteinen abgefertigt.

PayPal Textbaustein

Mein Mandant beauftragte daraufhin mich, PayPal anzuschreiben und auf umgehende Freigabe seines Geldes hinzuwirken.

Gesagt, getan.

Am 24.07.2020 um 13:25 Uhr übermittelte ich PayPal meine Aufforderung, den meinem Mandanten zustehenden Betrag umgehend freizugeben für eine Abbuchung zur Verfügung zu stellen.

Um 13:42 Uhr erhielt ich eine Nachfrage von PayPal.

Um 13:48 Uhr teilte mir der Mandant mit, dass das Geld nun verfügbar sei.

Ob PayPal nun tatsächlich auf mein Schreiben hin direkt reagiert hat, kann ich nicht sagen. Aber der Gedanke gefällt mir. Und der Mandant hat sich gefreut.

 

PayPal: Das ging schnell! was last modified: Juli 30th, 2020 by raschwartmann

Überraschwartmann

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann, Köln

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.