Anwalt für Familienrecht

Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht

Seit 2004 bin ich als Rechtsanwalt mit einem Schwerpunkt auf dem Gebiet des Familienrechts tätig und berate Sie in allen Fragen im Zusammenhang mit einer Trennung und Ehescheidung:

  • Bei wem bleiben die Kinder?
  • Wie wird das gemeinsame Vermögen aufgeteilt?
  • Wann kann die Ehe geschieden oder die Lebenspartnerschaft aufgehoben werden?
  • Muss ich Unterhalt zahlen?
  • Was geschieht mit gemeinsamen Schulden oder gemeinsamen Anschaffungen?

Ich prüfe und berate Sie, welche Schritte Sie einleiten sollten und leite für Sie die Scheidung in die Wege, wenn die Voraussetzungen dafür vorliegen. Eine einvernehmliche Scheidung setzt voraus, dass die Eheleute das sog. Trennungsjahr eingehalten haben – also mindestens ein Jahr getrennt leben.

Dies gilt selbstverständlich auch für die Aufhebung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften.

Ich berate Sie selbstverständlich, ob in Ihrem Fall eine Scheidungsfolgenvereinbarung sinnvoll ist und welche Regelungsmöglichkeiten bestehen.

Streitendes Paar

Einvernehmliche Scheidung

Übrigens: Sind sich beide Ehepartner über die Scheidung einig, reicht es, wenn nur einer von ihnen einen Anwalt beauftragt. Der Ehepartner, welcher dem Scheidungsantrag lediglich zustimmt und keinen eigenen Antrag stellt, muss im Scheidungsverfahren nämlich nicht anwaltlich vertreten sein. Bei einer einvernehmlichen Scheidung reicht also ein Anwalt – und die Kosten werden dann in der Regel intern zwischen den Ehepartnern geteilt.

Kosten des Scheidungsverfahrens

A propos Kosten: Mit dem Online-Kostenrechner können Sie unverbindlich abschätzen, welche Gerichtskosten und welche Anwaltskosten im Falle einer Scheidung auf Sie zukommen.


Im Falle einer einvernehmlichen Scheidung besteht die Möglichkeit, mich über das nachstehende Formular online mit der Einleitung des Scheidungsverfahrens zu beauftragen. Ich benötige dazu lediglich die Angaben aus dem Formular und eine Kopie der Heiratsurkunde. Sollten darüber hinaus noch Fragen zu klären sein, besteht aber selbstverständlich auch die Möglichkeit eines persönlichen Gesprächs in meiner Kanzlei oder eines Telefonates.

Online-Scheidung

Sie können mich jederzeit auch online mit der Einleitung eines Scheidungsverfahrens beauftragen. Dazu lassen Sie mir bitte einfach nur die erforderlichen Informationen über das nachstehende Online-Formular zukommen.

Ich halte nach dem Eingang des Formular selbstverständlich noch telefonisch mit Ihnen Rücksprache um den weiteren Ablauf des Verfahrens mit Ihnen zu besprechen. Natürlich können Sie den weiteren Ablauf des Verfahrens und Ihre bestehenden Möglichkeiten auch in einem persönlichen Beratungsgespräch mit mir besprechen.

Online Scheidungsantrag

Unterhalt und Kindschaftssachen

Ich stehe Ihnen auch als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung, wenn Sie mit dem anderen Elternteil über die Höhe des zu zahlenden Kindesunterhalts streiten oder gar eigenen Unterhalt nach einer Trennung oder Scheidung geltend machen wollen.

Wenn Sie sich von Ihrem Ehepartner getrennt haben, kann Ihnen ein Anspruch auf Trennungsunterhalt zustehen. Ich prüfe, ob die Voraussetzungen dafür vorliegen und in welcher Höhe ein Unterhaltsanspruch bestehen kann. Dazu ist es zunächst erforderlich, dass der andere Ehepartner zur Auskunft über seine Einkünfte aufgefordert wird.

Die Kenntnis der Einkommensverhältnisse des anderen Ehepartners ist auch erforderlich, wenn Sie nach der Düsseldorfer Tabelle Kindesunterhalt geltend machen möchten.

Ich fordere den Unterhaltsschuldner zur Erteilung der geschuldeten Auskünfte auf und berechne anschließend die Höhe des Unterhaltes.

Wird eine außergerichtliche Auskunft verweigert, setze ich Ihre Rechte gerichtlich durch. Dazu wird in der Regel eine Stufenklage auf Auskunft und Zahlung erforderlich sein. Häufig wird für eine solche Klage vor dem Familiengericht übrigens Verfahrenskostenhilfe bewilligt, so dass die Verfahrenskosten nicht aus der eigenen (oft leeren) Tasche beglichen werden müssen.

Abänderungsverfahren

Soll der bereits titulierte Unterhalt reduziert oder erhöht werden, prüfe ich, ob die Voraussetzungen für ein Abänderungsverfahren vorliegen und vertrete Sie außergerichtlich gegenüber dem Unterhaltsschuldner oder dem Unterhaltsberechtigten – und natürlich gerichtlich vor dem Familiengericht.

Sorgerecht und Umgangsrecht

Können Sie sich mit dem anderen Elternteil nicht über die Ausübung der elterlichen Sorge einigen und besteht Streit über das Umgangsrecht, muss eine Entscheidung des Familiengerichts herbeigeführt werden. Das betrifft beispielsweise auch Fälle, in denen ein Elternteil mit den gemeinsamen Kindern weit entfernt umziehen möchte, vielleicht. sogar ins Ausland. Das Familiengericht muss dann entscheiden, ob diesem Elternteil das alleinige Aufenthaltbestimmungsrecht übertragen wird. Dabei hat sich die Entscheidung des Familiengerichts allein am Kindeswohl zu orientieren. Ich vertrete auch in diesem Verfahren Ihre Interessen aufgrund langjähriger Erfahrung zuverlässig und kompetent.

Meine Angebote

  • Ehescheidungen und Folgesachen
  • Aufhebung von Lebenspartnerschaften
  • Durchsetzung/Abwehr von Unterhaltsansprüchen
  • Anpassung von Unterhaltszahlungen
  • Kindschaftssachen (Sorgerecht, Umgang)
  Rechtsanwalt Andreas Schwartmann hat 4,69 von 5 Sterne | 942 Bewertungen auf ProvenExpert.com